Herzlich willkommen!

  • Jahreshauptversammlung 2020

    Jahreshauptversammlung 2020

     

    Neue Führungsspitze der Schöninger Feuerwehr gewählt


     

    Tobias Kühne und Jan Kienast leiten zukünftig die Freiwillige Feuerwehr Schöningen

    Bei der gestrigen Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schöningen Tobias Kühne zum neuen Ortsbrandmeister.
    Jan Kienast wird sein Stellvertreter.
    Nach Ablauf der vorherigen Amtsperiode folgen sie Matthias Mothsche und Jürgen Thorwarth, die ihre Ämter zur Verfügung stellen.

    Der Führungswechsel bringt turnusgemäß weitere Neuwahlen im Kommando der Ortsfeuerwehr mit sich.
    Zum neuen Sicherheitsbeauftragten wählte die Versammlung Sascha Christ.
    Tim Kunert wurde im Amt des Schriftführers bestätigt.
    Neuer Kassenwart wurde Heiko Friedberger. Als sein Stellvertreter wurde Dietrich Nowack gewählt.
    Das Amt des Kassenprüfers übernimmt Uwe Urban.
    Zum neuen Jugendfeuerwehrwart wurde Nils Bergmann ernannt und als sein Stellvertreter Marius Felgenträger.

    Über das vergangene Jahr berichtete Ortsbrandmeister Mothsche von 66 Mitgliedern der Einsatzabteilung, darunter 60 Männer und 6 Frauen.
    Die Kinderfeuerwehr zählt 20 Mitglieder. Zur Jugendabteilung gehören 26 Jugendliche.
    Technik und Fahrzeugbestand seien in einen guten Zustand.
    Allerdings kommen die Fahrzeuge mittlerweile in die Jahre und Ersatzbeschaffungen müssen zwingend eingeplant werden.
    Dazu appellierte Mothsche an den Rat und die Verwaltung der Stadt Schöningen.

    Zum Einsatzgeschehen zog Zugführer Detlef Krügel Bilanz: „Im vergangenen Jahr wurde die Ortsfeuerwehr Schöningen zu 121 Einsätzen gerufen, davon zu 45 Brandeinsätzen, 71 Hilfeleistungen und fünf Brandsicherheitswachen.“ Die Einsatzzahlen sind im Vergleich zum Vorjahr nahezu gleichbleibend.
    Unter den Brandeinsätzen hob Krügel zwei Gebäudebrände im Kleingartenverein, ein Gebäudebrand in Esbeck und den Brand eines Stallgebäudes auf dem Hinterhof der Helmstedter Straße hervor.
    Den größten Teil der Hilfeleistungen machten 18 Notfalltüröffnungen aus. Hinzu kamen fünf Verkehrsunfälle.

    Auf ein erfolgreiches Kreisjungendzeltlager blickte der weitere Zugführer Stefan Fricke zurück.
    Mit über 600 Teilnehmern zählte das einwöchige Zeltlager im Elmstadion zu den Highlights des Jahres.
    „Das Zeltlager war nicht nur für die Kinder und Jugendlichen ein ganz besonderes Erlebnis. Es stärkte die Kameradschaft aller Helferinnen und Helfern der gesamten Stadtfeuerwehr im besonderen Maße.“ betonte Fricke.
    Knapp drei Jahre Planungszeit waren nötig, um das Zeltlager vorzubereiten.

    Zum Abschluss der Versammlung ernannte Ortsbrandmeister Mothsche
    Samara Hinze zur Feuerwehrfrau-Anwärterin und Lennart Hohmann zum Feuerwehrmann-Anwärter.
    Nicole Nowack wurde zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Hauptfeuerwehrfrau bzw. zum Hauptfeuerwehrmann wurden Jennifer Schulz und Mirko Bruer.
    Stadtbrandmeister Michael Barth ernannte die Kameraden Max Schaper und Keven Kunert zu Oberlöschmeistern.
    Kirsten Fricke und Tobias Kühne wurden zur Hauptlöschmeisterin bzw. zum Hauptlöschmeister befördert.

    Die Auszeichnung für 10-jährige Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Schönungen erhielten Patrick Hubig und Kirsten Fricke.
    Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Ibo Hoffmann, Keven Kunert und Leslie Zigann geehrt.

    Eine Auszeichnung des Landes Niedersachsen für den Einsatz beim Moorbrand in Meppen 2018 erhielten Nils Bergmann, Ibo Hoffmann und Heinz Meyer.

    Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Andree Christ und Dennis Meyer.
    Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Thorsten Schimmeyer und Henry Nurenberg ausgezeichnet.
    Das Ehrenzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft erhielt Burkhard Schulze.
    Der stellvertretende Ortsbrandmeister Jürgen Thorwarth erhielt vom Landesfeuerwehrverband das Ehrenzeichen für besondere Verdienste am Bande.

     

Jahreshauptversammlung 2020

Jahreshauptversammlung 2020

 

Neue Führungsspitze der Schöninger Feuerwehr gewählt


 

Tobias Kühne und Jan Kienast leiten zukünftig die Freiwillige Feuerwehr Schöningen

Bei der gestrigen Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schöningen Tobias Kühne zum neuen Ortsbrandmeister.
Jan Kienast wird sein Stellvertreter.
Nach Ablauf der vorherigen Amtsperiode folgen sie Matthias Mothsche und Jürgen Thorwarth, die ihre Ämter zur Verfügung stellen.

Der Führungswechsel bringt turnusgemäß weitere Neuwahlen im Kommando der Ortsfeuerwehr mit sich.
Zum neuen Sicherheitsbeauftragten wählte die Versammlung Sascha Christ.
Tim Kunert wurde im Amt des Schriftführers bestätigt.
Neuer Kassenwart wurde Heiko Friedberger. Als sein Stellvertreter wurde Dietrich Nowack gewählt.
Das Amt des Kassenprüfers übernimmt Uwe Urban.
Zum neuen Jugendfeuerwehrwart wurde Nils Bergmann ernannt und als sein Stellvertreter Marius Felgenträger.

Über das vergangene Jahr berichtete Ortsbrandmeister Mothsche von 66 Mitgliedern der Einsatzabteilung, darunter 60 Männer und 6 Frauen.
Die Kinderfeuerwehr zählt 20 Mitglieder. Zur Jugendabteilung gehören 26 Jugendliche.
Technik und Fahrzeugbestand seien in einen guten Zustand.
Allerdings kommen die Fahrzeuge mittlerweile in die Jahre und Ersatzbeschaffungen müssen zwingend eingeplant werden.
Dazu appellierte Mothsche an den Rat und die Verwaltung der Stadt Schöningen.

Zum Einsatzgeschehen zog Zugführer Detlef Krügel Bilanz: „Im vergangenen Jahr wurde die Ortsfeuerwehr Schöningen zu 121 Einsätzen gerufen, davon zu 45 Brandeinsätzen, 71 Hilfeleistungen und fünf Brandsicherheitswachen.“ Die Einsatzzahlen sind im Vergleich zum Vorjahr nahezu gleichbleibend.
Unter den Brandeinsätzen hob Krügel zwei Gebäudebrände im Kleingartenverein, ein Gebäudebrand in Esbeck und den Brand eines Stallgebäudes auf dem Hinterhof der Helmstedter Straße hervor.
Den größten Teil der Hilfeleistungen machten 18 Notfalltüröffnungen aus. Hinzu kamen fünf Verkehrsunfälle.

Auf ein erfolgreiches Kreisjungendzeltlager blickte der weitere Zugführer Stefan Fricke zurück.
Mit über 600 Teilnehmern zählte das einwöchige Zeltlager im Elmstadion zu den Highlights des Jahres.
„Das Zeltlager war nicht nur für die Kinder und Jugendlichen ein ganz besonderes Erlebnis. Es stärkte die Kameradschaft aller Helferinnen und Helfern der gesamten Stadtfeuerwehr im besonderen Maße.“ betonte Fricke.
Knapp drei Jahre Planungszeit waren nötig, um das Zeltlager vorzubereiten.

Zum Abschluss der Versammlung ernannte Ortsbrandmeister Mothsche
Samara Hinze zur Feuerwehrfrau-Anwärterin und Lennart Hohmann zum Feuerwehrmann-Anwärter.
Nicole Nowack wurde zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Hauptfeuerwehrfrau bzw. zum Hauptfeuerwehrmann wurden Jennifer Schulz und Mirko Bruer.
Stadtbrandmeister Michael Barth ernannte die Kameraden Max Schaper und Keven Kunert zu Oberlöschmeistern.
Kirsten Fricke und Tobias Kühne wurden zur Hauptlöschmeisterin bzw. zum Hauptlöschmeister befördert.

Die Auszeichnung für 10-jährige Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Schönungen erhielten Patrick Hubig und Kirsten Fricke.
Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Ibo Hoffmann, Keven Kunert und Leslie Zigann geehrt.

Eine Auszeichnung des Landes Niedersachsen für den Einsatz beim Moorbrand in Meppen 2018 erhielten Nils Bergmann, Ibo Hoffmann und Heinz Meyer.

Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Andree Christ und Dennis Meyer.
Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Thorsten Schimmeyer und Henry Nurenberg ausgezeichnet.
Das Ehrenzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft erhielt Burkhard Schulze.
Der stellvertretende Ortsbrandmeister Jürgen Thorwarth erhielt vom Landesfeuerwehrverband das Ehrenzeichen für besondere Verdienste am Bande.